Prüfungsanfechtung bei Staatsexamen, Diplom, Master & Bachelor

Schriftlicher und mündlicher Teil sind bei Nichtbestehen oder zur Notenverbessurng anfechtbar. Auch gegen die Nichtzulassung oder Täuschungsvorwürfe sind Verfahren möglich.

Das Bestehen und die Bestehensnote sind gerade im Bereich der berufsbefähigenden Abschlussprüfungen von entscheidender Bedeutung. Die juristischen Staatsprüfungen, die Staatsexamina der medizinischen Studiengänge, das Lehrer-Staatsexamen und die Prüfungen für Diplom, Bachelor und Master an den Hochschulen leiden häufig unter prüfungsrechtlichen Mängeln.

Für unsere Mandanten überprüfen wir bundesweit die Bewertung von Examens- und Abschlussarbeiten auf formelle und materielle Fehler und vertreten Sie gegenüber Hochschulen und Prüfungsämtern in der Prüfungsanfechtung. Dabei werden wir sowohl im Widerspruchs- und Klageverfahren als auch in verwaltungsgerichtlichen Eilverfahren tätig, um gegebenenfalls eine Zulassung zu weiterführenden Prüfungen oder eine Wiederholungsprüfung für Sie zu erreichen. Auch die erneute Korrektur von Prüfungsleistungen oder die Anhebung der Benotung sind mögliche Verfahrensziele.

In mündlichen Prüfungsteilen vertreten wir Sie bei der Durchsetzung von Befangenheitsanträgen und verhelfen Ihnen zu einem fairen Prüfungsverfahren.

Aufgrund unserer Lehrerfahrung in der Juristenausbildung bieten wir für Klausuren, Hausarbeiten und Wahlschwerpunktsarbeiten der beiden juristischen Prüfungen zusätzlich eine Neuvotierung der Prüfungsarbeiten an. Mit unseren Voten lassen sich die Bewertungen des Prüfungsamtes in der Regel leichter erschüttern. In sonstigen Studiengängen ziehen wir auf Wunsch erfahrene Sachverständige zur Anfertigung eines unabhängigen Votums hinzu.

In Fällen der sog. Prüfungsunfähigkeit durch Krankheit ist es zwingend erforderlich, schnell zu handeln. 

Fordern Sie jetzt hier unsere umfangreichen Info-Blätter zur Prüfungsanfechtung kostenfrei an.

 
head2right

Neuerscheinung: Hochschulzulassungsrecht (3 Bände, 2. Auflage 2021), herausgegeben von Rechtsanwalt Naumann zu Grünberg

Vertrauensanwalt der

2021-03-07 | 

Neuerscheinung: Hochschulzulassungsrecht (3 Bände, 2. Auflage 2021), herausgegeben von Rechtsanwalt Naumann zu Grünberg

Anfang März 2021 ist die neue Publikation von Rechtsanwalt Naumann zu Grünberg erschienen: „Hochschulzulassungsrecht – Studenplatzklage & NC-Verfahren“ (ISBN 978-3-00-067780-9). In den 3 Bänden der Gesetzessammlung sind auf rd. 3.100 Seiten die Bundes- und Landesregelungen zum Hochschulzulassungsrecht enthalten, auf die Wissenschaft und Praxis bei der Bearbeitung hoschulzulassungsrechtlicher Fragestellungen zurückgreifen können.

Die 3 Bände sind in der HRZ-Reihe erscheinen, in der Rechtsanwalt Naumann zu Grünberg auch regelmässig aktuelle Entscheidungen zum Hochschul- und Wissenschaftsrecht bespricht.