Weitere Studienplätze Medizin in Kiel – 80%-Erfolg für Naumann zu Grünberg!

Mit Beschluss vom 11.12.2013, Az.: 9 C 123/13 u.a., hat das Schleswig-Holsteinische Verwaltungsgericht die Christian-Albrechts-Universität Kiel verpflichtet, weitere Studienplätze im Studiengang Humanmedizin im 1. Fachsemester zum Wintersemester 2013/14 zu vergeben. Anders als die meisten Gerichte in den meisten anderen Bundesländern ordnet  das Schleswig-Holsteinische Verwaltungsgericht die Vergabe von Studienplätzen nach der Abiturnote/Leistungsliste und nach der Wartezeit an (sog. Gerichts-NC). Auch in diesem Fall verpflichtete das Verwaltungsgericht die Universität, vier Studienplätze nach der Abiturnote und einen Studienplatz nach der Wartezeit zu vergeben.

Wir freuen uns, dass inklusive des Nachrückverfahrens vier von fünf Studienplätzen an Mandanten vergeben worden sind, die von den Kanzleien von Rechtsanwalt Naumann zu Grünberg in Hamburg und Frankfurt vertreten wurden! Hier zeigt sich einmal wieder, dass eine frühzeitige Planung und fundierte Strategie der Studienplatzklage in der derzeitigen Situation wichtig und auch erfolgreich sind.

Indem wir die Rechtsprechung und die Vergabesituation genau analysieren, können wir für unsere Mdandanten mit besonders guten, aber auch mit durchschnittlichen oder eher mäßigen Abiturnoten eine geeignete, individuell angepasste Studienplatzklage-Strategie entwerfen.