Studienplatzklage

Mit einer Studienplatzklage können Sie einen Studienplatz einklagen - trotz Ablehnungsbescheid und unabhängig von Ihrem NC.

Für Studienplatz-Bewerber werden wir im Bereich des Hochschulzulassungsrechts deutschlandweit tätig, damit Sie erfolgreich Ihren Studienplatz einklagen können. Wir vertreten Sie gegenüber Universitäten und Hochschulen, an denen Sie studieren möchten, aber keinen Studienplatz von der Hochschule oder der Hochschulstart erhalten haben. 
Der Begriff Studienplatzklage bezeichnet eine Vielzahl von verwaltungsrechtlichen Konstellationen. Hierzu gehören vor allem die sog. NC-Verfahren oder Kapazitätsklagen sowie die Verfahren zur Durchsetzung von Härtefall- oder Ortsanträgen oder Studienortswechsel.

Ein NC-Verfahren wählen Sie, wenn Sie in Ihrem gewünschten Studienfach eine Ablehnung von der Hochschulstart oder der Hochschule erhalten haben mit der Begründung, dass Sie aufgrund von Abiturnote und/oder Wartezeit auf einer hinteren Rangstelle gelistet wurden. Dafür können Sie hier Ihre persönlichen Info-Blätter kostenfrei anfordern.

In dem Widerspruchsverfahren und dem gerichtlichen Eilverfahren machen wir dann für Sie geltend, dass Ihnen unabhängig von der Abiturnote und/oder Wartezeit ein Studienplatz zusteht. Dies ist dann möglich, wenn die Hochschule bei der Berechnung ihrer verfügbaren Studienplätze (Kapazität) sich – absichtlich oder unabsichtlich – verrechnet hat. Die Kapazität wird anhand einer Vielzahl von Faktoren in einem komplizierten Verfahren ermittelt. Jedes Semester überprüfen wir die Kapazitätsberechnungen der Hochschulen und können Ihnen daher konkrete Bewerbungs- und Studienplatzklage-Strategien für Ihr Studienfach und Ihre individuelle Situation empfehlen.

Wir sind deutschlandweit tätig und nehmen für unsere Mandanten Gerichts- und Erörterungstermine auch persönlich wahr. Aufgrund unserer professionellen Erfahrung können wir Ihnen helfen, Fehler zu vermeiden und die besonderen Studienplatzklage-Fristen zu Ihrem Vorteil zu nutzen. Als Repetitoren, die lange in der Juristenausbildung tätig waren, wissen wir, wie mit den Verwaltungen der Universitäten umzugehen ist.

Ein häufiger Fehler besteht darin, dass eine Studienplatzklage zu spät begonnen wird. Deshalb sollten Sie uns möglichst schon vor Ihrer Hochschulstart-Bewerbung, in jedem Fall aber Erhalt der Ablehnungsbescheide kontaktieren. Der nächste Fristablauf für das Sommersemester 2022 ist am 15. Januar 2022, für Neuabiturienten des Jahres 2022 dann für das Wintersemester 2022/23 der 15. Juli 2022. Mit einer strategischen und frühen Planung können wir nämlich ggf. Ihre Klagechancen deutlich erhöhen.
Eine Studienplatzklage ist auch noch später möglich, jedoch dann eventuell nicht mehr an allen Hochschulen. Für Neuabiturienten ist eine strategische Planung bereits vor dem Abitur, also Anfang 2022 möglich und sinnvoll! 

Auch über Alternativen wie das Auslands-Studium und die NC-freien Angebote von Privatuniversitäten in Deutschland können wir Sie dann beraten.

Fordern Sie daher bitte rechtzeitig unsere kostenfreien Infos zur Studienplatzklage an.

 

Hinweis, nächster Fristablauf: 15. Januar 2022

Quereinstieg beim Auslandsstudium Medizin: zurück nach Deutschland im höheren Semester

Neuerscheinung: Hochschulzulassungsrecht (3 Bände, 2. Auflage 2021), herausgegeben von Rechtsanwalt Naumann zu Grünberg

Wintersemester 2021/22: Jetzt im März/April Studienplatzklage für den Studienbeginn Herbst 2021 vorbereiten! Fordern Sie hier kostenfrei unsere Info-Blätter an!

Vertrauensanwalt der

2021-12-28 | 

Hinweis, nächster Fristablauf:

Am 15.01.2022 laufen die nächsten Fristen des Sommersemesters 2022 für Bewerbung und erste Schritte der Studienplatzklage ab. Warten Sie daher nicht auf die Ablehnungsbescheide, sondern informieren Sie sich jetzt Ende Dezember/Anfang Januar über Ihre Möglichkeiten.

Übrigens: Auch Neuabiturienten sollten sich frühzeitig beraten lassen, am besten im Januar/Februar 2022, also bereits vor dem Abitur. Dann kann die Bewerbungsstrategie sorgfältig geplant werden. Und auch Alternativen wie die NC-freien Privatuniversitäten in Deutschland oder die Studienangebote für ausgewählte Auslands-Universitäten in englischer oder sogar deutscher Sprache können in die Strategie miteinbezogen werden. 

2021-12-23 | 

Quereinstieg beim Auslandsstudium Medizin: zurück nach Deutschland im höheren Semester

Wer im Ausland Medizin studieren will (oder schon studiert), sollte sich frühzeitig beraten lassen, ob und unter welchen Voraussetzungen ein sog. Quereinstieg möglich ist. Nicht bei allen Auslandsuniversitäten ist das möglich, da für das Medizinstudium in Deutschland nicht die ECTS-Regelungen gelten, sondern auf vergleichbare Inhalte geprüft wird. Die Anrechnung von Studienleistungen in Deutschland einerseits und die Bewerbung im höheren Fachsemester können von Terminen und Fristen abhängen, ebenso wie die Studienplatzklage im höheren Fachsemester.

Sinnvoll ist es, die Planungen bereits vor dem 31.05.2022 zu beginnen. 

2021-03-07 | 

Neuerscheinung: Hochschulzulassungsrecht (3 Bände, 2. Auflage 2021), herausgegeben von Rechtsanwalt Naumann zu Grünberg

Anfang März 2021 ist die neue Publikation von Rechtsanwalt Naumann zu Grünberg erschienen: „Hochschulzulassungsrecht – Studenplatzklage & NC-Verfahren“ (ISBN 978-3-00-067780-9). In den 3 Bänden der Gesetzessammlung sind auf rd. 3.100 Seiten die Bundes- und Landesregelungen zum Hochschulzulassungsrecht enthalten, auf die Wissenschaft und Praxis bei der Bearbeitung hoschulzulassungsrechtlicher Fragestellungen zurückgreifen können.

Die 3 Bände sind in der HRZ-Reihe erscheinen, in der Rechtsanwalt Naumann zu Grünberg auch regelmässig aktuelle Entscheidungen zum Hochschul- und Wissenschaftsrecht bespricht. 

2021-02-26 | 

Wintersemester 2021/22: Jetzt im März/April Studienplatzklage für den Studienbeginn Herbst 2021 vorbereiten! Fordern Sie hier kostenfrei unsere Info-Blätter an!

Für das Wintersemester 2021/22 sollten Sie Ihre Studienplatzklage frühzeitig, nämlich bereits vor dem 31. Mai 2021 planen.

Denn die Studienplatzklage unterliegt besonderen Fristen, die in jedem Bundesland gesondert geregelt sind. Die Fristen für die Studienplatzklage sind unabhängig vom Erhalt der Ablehnungsbescheide! Teilweise laufen sie sogar schon vor Erhalt der letzten Ablehnungsbescheide ab. Warten Sie also nicht auf die Ablehnungsbescheide, dann kann es bei geeigneten Universitäten bereits zu spät sein. Nächster Fristablauf ist der 31.05.2021.

Sie können Ihre Möglichkeiten und Chancen mit frühzeitiger Planung ggf. erheblich erhöhen. Bitte kontaktieren Sie uns daher bereits im Mai 2021.

Unsere kostenlose Informations-Broschüre zur Studienplatzklage können Sie mit unserem Kontaktformular anfordern.
Gerne beraten wir Sie auch persönlich oder rufen Sie an. Wir vertreten Sie bundesweit, so dass Sie selbst keine Wege auf sich nehmen müssen.

Oder rufen Sie uns an unter Telefon (0800) 738 739 0. Wir beraten und vertreten Abiturienten (und Eltern) aus allen Teilen Deutschlands.